Weingut

Winzerfamilie mit Leib & Seele

Unser Weingut wird traditionell als Familienbetrieb geführt. Die Weinbaufläche umfasst rund 17 ha in Rohrendorf und Krems inmitten des wunderschönen Kremstals. 

Im wunderschönen Weinbaugebiet Kremstal

Das Weinbaugebiet umfasst eine Fläche von mehr als 2.200 ha Weingärten. Im Kremstal wird seit Jahrhunderten Wein kultiviert. Rohrendorf und Gedersdorf sind bekannt für die mächtigen Lössschichten – die den perfekten Boden für den würzigen Grüner Veltliner beiten.

Bedingt durch die verschiedenartigen Böden des Kremstals und die idealen klimatischen Bedingungen, reifen hier Trauben mit höchster Qualität heran. Heiße Tage und kühle Nächte sind charakteristisch für unsere Region und unterstützen die Ausbildung feinster Aromen. 

Unser Weingut in Zahlen

1

Familienbetrieb

17

Hektar

100%

Leidenschaft

Lagen mit Spitzenqualität 

Zu unseren bekanntesten Rieden zählen die Kremser Sandgrube, der Kremser sowie Rohrendorfer Gebling und die Paschingerin. 

  • Großlage Sandgrube / Auf mächtigen Lössablagerungen gedeiht hier unser kräftiger ausgebauter Reservewein Grüner Veltliner Kremser Sandgrube.
  • Kremser Gebling / Die Terrassen in der Riede Kremser Gebling sind größtenteils südseitig ausgerichtet. Geprägt sind die Rieslinge sowie Grüner Veltliner durch den feinen Löss- sowie Schotterböden.
  • Rohrendorfer Gebling / Diese Lage zählt zu den ältesten Rieden des Weinbaugebietes Kremstal. Die Terrassen sind südseitig ausgerichtet. Der Untergrund besteht aus kalkhaltigem Konglomerat, welcher ist von Löss bedeckt ist und somit die optimale Lage für einen mineralischen Riesling bietet.
  • Paschingerin / Diese Riede zählt zu den besten Lagen in Rohrendorf. Hier findet man tiefgründige Lössschichten vor, die die Entstehung höchster Weinqualität ermöglichen.

4 Jahreszeiten im Einklang mit der Natur 

Unsere Handschrift zieht sich von der Rebe bis hin zum genussvollen Tropfen im Glas. Unser Anliegen dabei ist: Arbeiten so naturnahe wie möglich. Durch die mechanische Bearbeitung der Böden und den Verzicht auf Herbiziden, leisten wir einen Beitrag zum Umweltschutz.

Mittels des gezielten Rebschnitts legen wir bereits in der kühlen Jahreszeit den Grundstein für einen qualitätsvollen, neuen Jahrgang. Neben weiteren Arbeitsschritten, trägt die Ausdünnung im Sommer zu einer Ertragsreduzierung und gleichzeitiger Qualitätserhöhung bei. Durch den Anbau einer pilzwiderstandsfähigen Rebsorte, kann die Ausbringung von Pflanzenschutzmittel erheblich reduziert werden.

Nach den arbeitsintensiven Sommermonaten, findet im Herbst die Ernte statt, wo erneut der Fokus auf Qualität liegt. Weiters wird im Keller eine schonende Ganztraubenpressung durchgeführt, wobei wir mit Hilfe kontrollierter Gärung die Charakterzüge der einzelnen Rebsorten beibehalten können. Im Weinkeller verknüpfen wir das traditionelle mit dem modernen. Unsere Weißweine reifen in Edelstahltanks heran – wir betonen ein frisches, fruchtiges Bukett. Im Gegensatz zu den Rotweinen, denn diese reifen in großen Holz- sowie in Barriquefässern.